Nach Herbst kommt Frühling…

Waren wir bisher gedanklich bei 16° und Sonnenschein, dazu gelegentlich eine steife Brise, noch nicht so recht im Winter angekommen, müssen wir mittlerweile feststellen, dass wir ihn wohl verpasst haben. Die Temperaturen steigen an einigen Tagen über 20° und überall blüht es bunt zwischen dem frischen Grün.

Mit dem Fahrrad geht es zur Steilküste westlich vom Hafen, hier gibt es auch einen kleinen Wald, der momentan in allen nur erdenklichen Grünschattierungen leuchtet. Dazwischen gelbe Blumen, die den gesamten Boden bedecken. Der Wald endet einige Meter vor den Steilklippen, hier dominiert dann wieder das Türkis des Wassers.

Auf dem Rückweg kommen wir an einer Schlucht im Wald vorbei, hier hat der Regen über die Jahrhunderte gute Arbeit geleistet und eine beachtliche Mondlandschaft freigelegt. Aber auch hier leuchtet zwischen den Gesteinsformationen das frische Grün der Bäume. Zu nah ran gehen sollte man allerdings nicht, die Abbruchkanten sehen nicht sehr vertrauensweckend aus und stehen zum Teil weit über.

2 Gedanken zu “Nach Herbst kommt Frühling…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.